Stockwaage – Eigenbau mit Particle Electron

Neuentwicklung der Stockwaage Teil 4

Nachdem nun die Platine bestückt und verlötet ist werden die Waagen zusammengebaut.


Für das Waagegestell verwende ich wieder 18mm Siebdruckplatten die sich im Einsatz bereits bewährt haben. Sie sind sehr robust, gut zu barbeiten, wetterbeständig und einigermassen billig.

Danach muss noch das Herz der Waage, die Elektronik in ein Gehäuse verbaut werden. Auch hier verwende ich einen Gehäusetyp der sich schon bei der ersten Waage seit 1.5 Jahren im Dauereinsatz bewährt hat. Man verwendet diese Gehäuse normalerweise in der Küche 🙂
Alle Anschlüsse sind mittels wasserfesten Stecker realisiert. Nicht benötigte Anschlüsse können mit einer Kappe zugeschraubt und verschlossen werden.

Bild: Links ist ein Particle Electron (3G) und rechts ein Particle Photon (Wifi) verbaut.

Gespiesen werden die Akkus mit einer 12V 5W Solarzelle. Ich habe mich für die 12V Solarzelle entschieden weil sie mit 15Euro bei Amazon einfach sehr günstig ist und bereits in einem Alurahmen verbaut ist. Wenn man eine Solarzelle mit z.B. 6V einsetzen würde, entfallen dann die Bauteile die die Spannung auf einen Wert reduzieren mit dem der Electron umgehen kann (5 – 12V).

Die Stirnseiten wo die Siebdruckplatten zugeschnitten wurden habe ich mit der Bienefreundlichen Farbe Pigrol gestrichen.

Zusammengebaut und im Einsatz sieht das dann so aus

 

 

2018-09-02T09:51:08+00:00By |Eigenbau, Tagebuch durchs Imkerjahr|4 Comments

4 Comments

  1. Jonas 23. September 2017 at 8:31 - Reply

    Hallo,
    sie haben da eine sehr schöne Stockwaage erstellt, die mich durch ihre Einfachheit fasziniert.

    Sind Sie mit der Sendeleistung und der Zuverlässigkeit des Electron zufrieden?

    Viele Grüße
    Jonas

    • Imker 23. September 2017 at 15:19 - Reply

      Hallo Jonas

      Danke für das Kompliment!
      Zu ihrer Frage:
      Ja, ich bin bis jetzt mit der Sendeleistung zufrieden und kann mit der mitgelieferten Antenne von jedem meiner Standorte ins Internet publishen.
      Falls das aber einmal nicht funktionieren sollte könnte ich eine “Leistungsstärkere” Aussenantenne anschliessen.

      Gruss, Mario

      • Jonas 23. September 2017 at 23:34 - Reply

        Hallo Mario,
        danke für die Antwort.
        Zurzeit bastele ich mit einen Ardurino und einen SIM800L und SIM900 rum, um Daten per HTTP/SMS zu versenden(Mit dem Endziel einer eigenen Stockwaage). Mit dem Electron bzw. dem Photon sieht es aber viel einfacher aus. Vor allem was mobilen Betrieb betrifft.

        Viele Grüße
        Jonas

        • Imker 24. September 2017 at 6:23 - Reply

          Hallo Jonas

          Wie du in früheren Posts lesen kannst habe ich auch mit einer Stockwaage auf Arduino Basis angefangen.
          Im ersten Jahr kamen 2 Kontroller mit je 2 Waagen, die mit einem Arduino und einer GSM Platine bestückt waren, zum Einsatz.
          Jetzt habe ich natürlich nur noch die Electron Waagen zum Einsatz.
          Mit den Waagen auf Electron/Photon Basis konnte der Hardware Aufwand minimiert werden.
          Die Möglichkeiten die Particle mit den Cloud Funktionen bietet sind natürlich auch sehr nützlich!
          Neu ist jetzt noch ein Gehäuse aus dem 3D Drucker dazugekommen, was das Ganze noch ein wenig abrundet.

          Ich wünsche dir viel Spass beim entwickeln deiner eigenen Stockwaage!

          Gruss, Mario

Leave A Comment